Herzlich Willkommen

Look 11/13: Diese oversize geschnittene, weich fließende Leo-Jacke von Verpass lässt sich drinnen wie draußen tragen, unser Model Carola stellt es unter Beweis. Sie hat nur ein Top und eine schlichte schwarze schmale Minxhose drunter – hier soll vor allem die Jacke wirken. Für draußen würde man einen Rolli und dicke Stiefel, ein winterliches Tuch und Stulpen kombinieren und schon hat man eine elegante Übergangsjacke. Tierprint ist immer noch seht stark angesagt. Trend hin, Trend her: Durch ihre humorvolle Verarbeitung mit dreiviertel langem Arm, einem großen Kragen, zwei großen Knöpfen und weiten Taschen, vor allem in ihrer edlen Farbkomposition hat diese Jacke definitiv das Zeug dazu, ein zeitloses Lieblingsstück zu werden.

Alle Fotos dieser Reihe sind im Fotostudio Schaugenauhin in Wildau entstanden. Siehe weitere Looks unten.

Look 10/13: Moosgrün – diese außergewöhnliche Farbe aus dem Winterprogramm von unserem niederländischen Label Summum kommt bei den Modeversteck-Kunden toll an. Unser Model Sunny trägt ein bequemes, kastig geschnittenes, halblanges Kleid in Wildlederoptik. Es fühlt sich sehr weich und warm an und macht alle Bewegungen mit. Die beiden großen aufgesetzten Taschen unterstreichen den burschikosen Charakter des Designs. Aufgrund der edlen Samtanmutung lässt sich das Kleid dennoch sowohl festlich mit Pumps und feinen Strümpfen, frech mit Ankleboots (im Bild von Summum, haben wir) oder mit blickdichten Strümpfen und Schnürboots oder Stiefeln inszenieren. Das Tuch gehört zum Programm und ist noch einmal da.Look 9/13: Wir sind in der Winterzeit angelangt, zumindest auf der Uhr. Da kommt dieses weiche, warme, super bequeme Kleid von Sylvia Heise (Berlin) genau richtig. Es schmiegt sich an den Körper, macht aber aufgrund des Materialmixes aus Baumwolle, Polyester und Elastan alle Bewegungen mit. Ein Kleid, mit dem man auf dem Sofa kuscheln und anschließend ins Theater gehen kann. Bürotauglich ist es außerdem. Unser Model Wonna trägt es mit blickdichten Leggins und hohen Pumps. Aber auch einfarbige Strümpfe, Ankle Boots und Stiefel oder sogar Schnürschuhe sind dazu denkbar.Look 8/13: Zum Monatsende wird es noch einmal richtig lässig. Carola zeigt uns einen Komplett-Look von Vetono, unserem langjährigen Partner für besonders bequeme und qualitativ hochwertige Freizeitmode aus Unterfranken. Hingucker ist natürlich der zweilagige, überlange Rock mit „Durchblick“. Er hat ein sehr breites Bündchen und kann demnach in der Länge variiert werden. Sein leicht ballonartiger Schnitt wird am besten mit schmalen Stiefeln und einem kurzen Pullover zur Geltung gebracht. Schwarze Spitzenstulpen stellen die Verbindung von oben und unten her. Ein Farbtupfer wie dieser herrlich grüne Loop komplettiert das frische Gesamtbild. Unser Model fühlt sich attraktiv und das kann man sehen!

 

Look 7/13. Unser Model Juana ist ansich nicht der Rüschentyp. Aber mit dieser schwarz-cremefarbenen Bluse von OUI haben wir sie sichtbar begeistert! Die Bluse hat – ganz im Stil der 80er Jahre – gepunktete Rüschen an den Ärmelansätzen und sorgt dadurch für eine eckige Silhouette und für optisch breite Schultern. Gepunktete Rüschen auch im kleinen Halsausschnitt und entlang der asymetrisch gesetzten, halblangen Knopfleiste. Am besten kommen die humorvollen Details zur Geltung, wenn man die Bluse hoch geschlossen trägt. Aber das muss natürlich nicht sein. Juana kombiniert eine sexy Lederimitat-Hose von Nü sowie Highheels dazu. Ein knallroter Lippenstift setzt einen tollen Akzent.

Look 6/13. In dieser Woche geht es um einen Trend, der sich immer konsequenter in der Modewelt abzeichnet und auch von Minx – einem unserer Lieblingslabel – aufgegriffen wurde: Athleisure – die Verbindung von Sportkleidung und Freizeitlook. Sunny zeigt, wie man die schmale Hose mit dem passenden Shirt trägt. Sie inszeniert das Ensemble eher puristisch, ohne Schmuck, ohne Gürtel oder sonstige Accessoires, nur eine Tasche in klarer Form und Farbe darf dabei sein. Die Schuhe sind bewusst unsportlich gewählt, schließlich möchte unser Model in diesem Edel-Look nicht aussehen, als käme sie gerade vom Training. Die Absatzhöhe unterstützt die elegante Gesamtwirkung. Zum Ausgehen hat Sunny sich außerdem den lässigen schwarzen langen Teddymantel von 10 Days übergeworfen, siehe auf dem Foto unten. So kann sie sich in den internationalen Modemetropolen zu den verschiedensten Gelegenheiten sehen lassen.

Look 5/13. Für diese Woche haben wir uns vorgenommen, unser Model Wonna für den Besuch eines Berliner Clubs auszustatten. Die leuchtend goldene Leggins von 10 days aus Amsterdam passt schon mal prima zum Thema. Dazu gibt es das freche, halbtransparente  Camouflage-Shirt in grün-orange-schwarz mit halblangen Ärmeln von unserem dänischen Label Nü by staff. Ein langes Top (ebenfalls Nü) schützt vor zu tiefen Einblicken und wirkt über der engen Hose sexy wie ein Minirock. Riesen-Kreolen und unser berühmter goldener Elefant runden das Outfit ab. Mit diesem  Look sollte Wonna an den strengsten Türstehern vorbei kommen und viele Blicke auf sich ziehen – was meinen Sie?

Look 4/13. In dieser Woche zeigen wir Mode für starke Frauen: Unsere Carola strahlt durch ihr natürliches Temperament, ihre Lockenpracht und nicht zuletzt durch ihre Größe eine enorme Präsenz aus. Die Wirkung lässt sich durch entsprechende Mode nochmal steigern. Wir haben allerdings das Gegenteil ausprobiert und waren spontan begeistert. Unsere toughe Businessfrau trägt hier ein Viskose-Longshirt von Verpass in einem sehr schmeichlerischen, warmen Rotton (nicht so strahlend wie auf dem Foto!). Der seidig glänzende und modisch angesagte Volant setzt zudem weibliche Akzente. Dazu gibt es eine schlichte schwarze Minxhose und Pumps mit einem kleinen Absatz. Carola wirkt sehr souverän und zeigt zugleich ihre Begeisterung für Mode. Dieses Outfit ist definitiv businesstauglich. Wir haben immer eine Auswahl an Verpass-Oberteilen, Hosen und Kleidern von Größe 42 bis 50 vorrätig.Look 3/13. Unser Model Juana geht betont lässig in die ersten Herbstwochen. Wir haben für sie eine Art Mantelkleid von unserem neuen Label 10 days aus Amsterdam ausgewählt. Es geht fast runter bis zum Knie, ist schmal geschnitten, karamellfarben und hat seitlich Taschen eingesetzt. Man kann es offen oder eben – wie abgebildet – partiell zugeknöpft tragen. Juana hat dazu eng anliegende Lederoptik-Leggins von Summum, einen dünnen schwarzen Rolli von rich&royal sowie Sneaker von Mundart kombiniert. Die kleine mattgoldene Summum-Tasche verleiht dem Outfit einen Hauch von Glanz, es gibt sie bei uns aber auch in hellem Leder. Als Variation sind natürlich unsere berühmten schmalen Minx-Hosen oder Jeans denkbar. Je größer die Trägerin, desto weiter darf das Hosenbein geschnitten oder sogar ausgestellt sein. Das Gesamtbild ist immer lässig – wir lieben 10 days.Look 2/13. Wir befinden uns in der zweiten Kampagnenwoche für die Herbst-Wintersaison 2017. Unser Model Sunny trägt – wunderbar passend zu ihrem Teint und ihren Haaren – eine hochgeschlossene Bluse von Summum. Die Farben der aufgedruckten Chrysanthemen-Blüten und Blätter spiegeln die gesamte Palette der kalten Saison wider und lassen an Gemälde der holländischen Altmeister denken. Ein sportlicher Goldstreifen im Bündchen verleiht dem Stück einen zusätzlichen stylischen Touch. Den moosgrünen Farbton aus der Bluse haben wir mit der Reiterhose wieder aufgenommen. Sie sitzt oben etwas weiter, fast wie eine Chino-Hose, und wird im Bein sehr schmal. Dazu ein paar freche Boots und fertig ist ein sehr besonderer Look.Look 1/13. So! Das ist unser erster „Look der Woche“ für die neue Herbst- und Wintersaison 2017. Unser Model Wonna liebt das Spiel mit den Gegensätzen. So haben wir für sie ein seriöses Oberteil in grau-schwarz von Sylvia Heise (Berlin) ausgewählt. Es ist weit geschnitten, mit Fledermausärmeln und schmalen schwarzen Viskose-Ansätzen. In Kombination mit einem Bleistiftrock oder einer Marlenehose würde es sich gut fürs Business eignen. Für unseren Look haben wir es mit einer sehr modischen, überschnittenen Jogpant von dem dänischen Label Nü by staff variiert. Dazu hohe Pumps und knallrote Ohrringe – fertig ist ein sehr selbstbewusster toller Look.

Am Freitag, den 8. September 2017 startet an dieser Stelle unsere Kampagne mit den „Looks der Woche“. Über einen Zeitraum von mindestens 13 Wochen präsentieren wir Ihnen hier Mode für die Übergangszeit, für erste kalte Tage, für Freizeit oder Business, für schöne Stunden in der Familie, mit Freunden und Kollegen, auch für Weihnachtsfeiern. Unsere Kampagne wird – ähnlich wie ein Schaufenster – zeigen, welche Stile und Label wir im Modeversteck führen und wie sie sich für die unterschiedlichsten Frauentypen kombinieren lassen. Wenn Ihnen eines der gezeigten Stücke besonders gut gefällt, dann eilen Sie bitte zu uns in den 1. Stock. Wir haben wie immer nur ein Teil pro Größe vorrätig. Massenware ist uns zu langweilig… bis bald. Ihr Modeversteck-Team